Das Metal Inferno V ist Geschichte

Der Abend ging leider viel zu schnell vorbei. Auch wenn wir den Besucherrekord vom letzten Jahr nicht halten konnten, so wird uns die fünfte Ausgabe des Metal Inferno in ganz besonderer Erinnerung bleiben. Noch nie verliefen die Vorbereitungen so reibungslos, die Organisation hat super geklappt und wir hatten enorm viel Spass! Dass wir jetzt mit so vielen positiven Gefühlen auf diesen Abend zurückblicken dürfen, haben wir allen zu verdanken, die in irgendeiner Weise involviert waren.

rock

 

An erster Stelle möchten wir den knapp 70 freiwilligen HelferInnen danken. Es ist zum grossen Teil euer Verdienst, dass das Metal Inferno V als Erfolg verbucht werden kann. Was ihr geleistet habt, ist fantastisch! Es hat viel Freude gemacht, mit so vielen aufgestellten, einsatzfreudigen Leuten zu arbeiten. Wir haben alle am gleichen Strick gezogen, und dafür möchten wir ganz herzlich danken!

 

Ein grosses Dankeschön geht natürlich auch an alle Fans, die den Weg nach Lenzburg gefunden haben. Das Metal Inferno V haben wir für euch gemacht, und ihr habt es uns mit einer grossartigen Stimmung gedankt. Es war schön, so viele fröhliche Gesichter zu sehen. Dankeschön!

 

Das Metal Inferno wäre selbstverständlich gar nichts, wären da nicht die Bands. Es war grossartig, eine so professionelle Band wie Threshold in Lenzburg zu haben. Ihr Konzert war schlicht ergreifend. Triosphere haben eine lange Reise auf sich genommen, um bei uns spielen zu können. Wir sind dafür sehr dankbar und es erfüllt uns mit Stolz, dass sich sowohl Triosphere als auch Threshold sehr wohl bei uns gefühlt haben. Mit Kharma, Polution und Angry Bastard hatten wir würdige Schweizer Vertreter am Start. Ihr alle habt uns sowohl auf wie auch neben der Bühne eine tolle Zeit beschert. This is rock and roll!

Liebe Freunde der harten Klänge!

Lange war es still um das Metal Inferno, und das hatte seinen guten Grund. Für uns war unklar, wie es mit dem Event weitergehen soll. Es stellte sich auch die Frage, ob es überhaupt eine Zukunft für das Metal Inferno gibt. Die Organisation des Konzerts war jedesmal mit erheblichen Kosten und einem enormen Aufwand verbunden. Die Wirtschaftskrise (auch wenn niemand mehr das Wort hören mag) gab auch uns zu denken. Die Sponsorengelder wurden noch knapper, als sie ohnehin schon waren. Ausserdem nahm die Auswahl an Festivals und Konzerten weiter zu. Natürlich steckte immer sehr viel Schweiss, Herzblut und manchmal auch Tränen in den Events.

instruments

 

Dieser Fact war der Antrieb, das Metal Inferno nicht sterben zu lassen! Jedoch stand fest, dass wir (aus den bereits genannten Gründen) nicht bereit sind, den Event im bisherigen Rahmen durchzuführen. Das Risiko, das wir auf uns nehmen würden, ist einfach zu gross. Unsere Philosophie werden wir aber weiterführen. Denn es ist uns wichtig, einen erstklassigen Event auf die Beine zu stellen – für euch, für die Bands und für uns. Zum jetzigen Zeitpunkt wissen wir noch nicht, wo das sechste Metal Inferno stattfinden wird. Aber im Jahr 2012 wird das Feuer wieder lodern! Wir halten euch auf dem Laufenden.

Lange ist es ruhig gewesen um das Metal Inferno Festival. Unklar wie es weitergehen soll. Das Team hat sich intensiv Gedanken über ein Festival im 2009 gemacht. Leider müssen wir euch verkünden, dass es kein Metal Inferno im 2009 geben wird. Wir im Team haben alle privat ein ereignisreiches Jahr vor uns, wo uns einfach die Zeit fehlt, für euch ein infernalen Event auf die Beine zu stellen. Wir nützen aber das laufende Jahr gleichwohl um neue Ideen zu kreieren. Sobald etwas Spruchreife erlangt, werden wir euch natürlich über die Homepage oder den Newsletter informieren. In der Zwischenzeit verbleiben wir mit metallischen Grüssen und freuen uns auf ein Wiedersehen im 2010!

Die top 5 Apps für Konzerte

Fast jeder der nach 2000 geboren ist, und solche gibt es die schon inzwischen fast 17 Jahre alt sind, können sich ein Leben ohne Technik kaum vorstellen. Alles ist heute durch das Internet und die verschiedensten Applikationen leichter gemacht. Die nutzt man heute um einen Alarm mit seiner Sprache auf zu stellen, um ein Restaurant zu finden, den besten Weg zur Arbeit oder um einfach Spass zu haben. Eine wunderbare Dame von der Sex Zürich Szene nutzt sie immer, denn sie bringen doch mehr Freude in den Alltag und erleichtern einen in Kontakt mit anderen zu bleiben. Wenn aber um Reisen und Musik geht, dann kann man die Änderung so besonders spüren, fast mehr als Erwachsenenunterhaltung und sich über sie freuen.

 

Welche Apps nutzen wir am meisten

 

Facebook, der Messenger der dabei kommt, Twitter und Instagram sind mit Abstand die meist genutzten Apps die es gibt. Es ist aber interessant zu sehen wie sie einen bloss dabei helfen mehr Spass ins Leben zu bringen und im Kontakt mit anderen Menschen zu sein. Spiele sind dabei auch popular, mit einigen die hunderte von tausenden Nutzern haben. Sogar die Dinge die so schienen als ob sie kaum mehr verbessert sein könnten, kriegten durch dies einiges neues. Reisen kann leichter gemacht werden und man kann mehr Zeit verbringen das Ort zu bewundern, denn all die Infos die man braucht sind nur ein paar Klicks weit weg. Eine wunderschöne Frau von den Sex Zürich Erlebnis das man auf AND6 aufsuchen kann, und der Erwachsenenunterhaltung wird euch sogar erklären wie ihre Konzerterlebnisse verändert würden, und zwar aufs bessere.

 

Apps die man bei einen Konzertbesuch nutzen sollte

 

Weil es zwei grosse Softwares auf den Mobilmarkt heute gibt, werden wir die Apps zusammenmischen und die top fünf aus den wählen. So wird jeder etwas für sich und sein Smartphone kriegen. Die erste ist für iOS bestimmt, Songkick Concerts hilft einen mit den ganzen Prozess der dazu führt ein Rock Konzert, oder irgend ein anderes, zu besuchen. Die App zeigt nicht all die Konzerte die in der Nähe passieren von allen möglichen Musikern und Gruppen, sondern nur die der gewählten, wie zum Beispiel Rock Musiker oder solche. Dies wird besonders der Sex Zürich Niche auf https://www.and6.com/ interessant sein. So kriegt man Notifikationen über bevorstehende Events die überall in der Welt passieren können. Man kann sogar gleich von der App aus die Eintrittskarten kaufen ohne irgendwo anders gehen zu müssen und man kriegt manchmal sogar spezielle Preise.

 

Live Nation ist eine weitere hilfreiche App, die neben den ausgewählten Musikern auch die Konzerte von anderen zeigt. Man hat auch hier die Möglichkeit gleich aus der App Karten zu kaufen, was jeden eine bessere Chance gibt das Event zu besuchen das einen interessiert. Etwas anderes bietet einen aber StubHub, die App der erfolgreichen und bekannten Webseite. Hier kann man sich die Eintrittskarten besorgen die schon ausgekauft sind. Dies ist etwas was jede wundervolle Frau die auf den Sex Zürich Webseiten aufgesucht werden kann wütend macht. Auf StubHub verkaufen aber die Leute ihre eigenen Tickets die sie zuvor besorgt haben, für die sie aber Interesse verloren haben oder weil sie einfach nicht in der Möglichkeit sind auf das Konzert zu gehen. TicketsDirect verglicht die Preise von anderen Webseiten und Apps, so dass ihr euch sicher sein könnt dass ihr genau das richtige Preiss für eure Eintrittskarte bezahlen habt.